Zero Waste...

Null Abfall, Null Verschwendung!

Aktuelles

Termine

Do 27.06.19, ab 14-18 Uhr: MUDDI Markt Kieler Woche

Unverpackte Lebensmittel clever aufbewahren (Interaktiver Infostand)

Ort: Wiese vor der Förde Sparkasse
Lorentzendamm 28-30
24103 Kiel

Wir zeigen dir, wie es ohne Plastikdose, Frischhalte- und Alufolie geht!

Wir freuen uns auf euch!

Di 23.07.19, ab 19 Uhr: Zero Waste Picknick

Ort: im Schrevenpark, Wiese beim Castello
24116 Kiel

Unser monatlicher Stammtisch für alle, die sich für das Thema Müllvermeidung interessieren.

Interessiert? Wir freuen uns auf euch!

Kiel wird Zero Waste Stadt!

Quelle: ABK

Die Ratsversammlung hat am 20.9.18 einstimmig beschlossen, dass Kiel die erste (oder eine der ersten) Zero Waste City werden soll!

Die Auftaktveranstaltung, organisiert durch den ABK und die Stadt Kiel, fand am 22.11.2018 statt. Alle Infos findet ihr im Veranstaltungsflyer: ABK_2018_11_EWAV-Flyer_Nacht_2_web

Mehr Infos zum bisherigen Prozess gibt hier.

Wir rufen auf zur Gründung eines "Zero Waste Germany" Netzwerks!

 

Hier erfahrt ihr mehr.

Ein Projekt in Partnerschaft mit

Mitgebrachte Behältnisse, der Zero Waste Einkauf!

 

© Jessica Duquesne

Seit der Gründung unseres Vereins im Jahr 2016 haben wir ein Projekt zur Förderung des Zero Waste Einkaufs (mit mitgebrachten Behältnissen) in den Kieler Läden, aber allgemeiner in Deutschland, vorangetrieben. Die teilnehmenden Läden sollen durch Aufkleber an der Ladentür, sowie an der Kasse zu erkennen sein. Eine unserer Anforderungen an den Aufkleber war, dass dieser selbsterklärend und sofort verständlich ist.

Die Entwicklung des Konzepts ist jetzt auf der Zielgeraden und wir können euch bereits das Logo, entworfen von Jessica, Catflight Graphic Design , vorstellen.

Interessiert? Kontaktier uns, um mehr zu erfahren!

Unser Verein Zero Waste Kiel e.V. verfolgt ausschließlich gemeinnützige Zwecke auf dem Gebiet des Umweltschutzes. Konkret widmen wir uns der Vermeidung von unnötigen Verpackungen und Abfälle im privaten (Zero Waste Lifestyle), gewerblichen (Zero Waste in Business) und öffentlichen Bereich (Zero Waste in Cities). Wir sammeln technische, naturwissenschaftliche und organisatorische Lösungen, die diesem Zweck dienen und berichten darüber. Ein weiterer Schwerpunkt bei uns sind die Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungen mit dem Thema Abfallvermeidung.

Zero Waste bedeutet nicht, auf alles verzichten zu müssen. Vielmehr ist es ein Zugewinn an Erkenntnis über Wertschätzung, Wiederverwertung und Kreislaufwirtschaft der Ressourcen unserer Erde. Der bedachte Konsum und sorgsame Umgang mit allen Dingen des alltäglichen Lebens schafft die Grundvoraussetzung für nachhaltigen Konsum und Ressourcenschonung.

Darüber hinaus bauen wir mit unserem Projekt eine Vernetzungsplattform für andere Vereine, Institutionen oder gemeinnützige Organisationen in Schleswig-Holstein auf, die Projekte zum Thema Abfallvermeidung vorantreiben.

Zero Waste Kiel e.V. folgt dem  5R Prinzip (Bea Johnson, Zero Waste Home, 2013):

Refuse: ablehnen, was wir nicht brauchen

Reduce: reduzieren, was wir brauchen aber nicht ablehnen können

Reuse: wiederverwenden, was wir verbrauchen aber nicht ablehnen oder reduzieren können

Recycle: recyceln, was wir nicht ablehnen, reduzieren oder wiederverwenden können

Rot: Der Rest wird kompostiert

Wir legen unseren Hauptfokus auf die beiden ersten R (Refuse und Reduce): Der beste Abfall ist der, der gar nicht erst entsteht!

Slam doch keinen Müll!

Von Daniela Weissner | November 20, 2018

Projekt Fill-Up

Von Tamara Gripp | September 28, 2016

“Zero Waste Kiel” und “unverpackt” beim Landesschülerparlament der Gymnasien

Von unverpackt | Februar 20, 2018

Waterkant 2019: a festival truly zero waste

Von Marc Delaperriere | Juni 18, 2019

Alte Mu goes Zero Waste

Von Heimathafen Herz | November 12, 2017

Aufruf zur Gründung von „Zero Waste Germany“

Von Marie Delaperriere | Oktober 5, 2018

Let’s Clean Up Europe 2018: Aufräumaktion rund um die Forstbaumschule war erfolgreich!

Von Ute Goldbeck | März 22, 2018

We are officialy member of Zero Waste Europe!

Von Marc Delaperriere | Juli 3, 2017

Der Zero Waste Gedanke übertragen auf die Bereiche Architektur und Design

Von Sabine Schlüter | Oktober 8, 2016

Waterkant Festival 2019: Zero Waste in jeder Hinsicht

Von Marc Delaperriere | Juni 24, 2019

Wie der Beginn von Zero Waste in meinen Büroalltag einzog…

Von Daniela Weissner | Mai 23, 2018

30 Jahre Engagement zur Abfallvermeidung

Von Norbert Kopytziok | Oktober 1, 2016

Let’s clean up Europe 2017: Aufräumaktion rund um die Forstbaumschule

Von Pia Stock | April 30, 2017

Kiel 2019: Ein Meilenstein für Zero Waste Cities in Deutschland

Von Ute Goldbeck | April 10, 2019

Führung im ABK Wertstoffhof

Von Ute Goldbeck | April 1, 2018

Positive Reaktionen beim Einkauf mit eigenen Behältern – Ein persönlicher Erfahrungsbericht

Von Ute Goldbeck | Oktober 5, 2016

Bea Johnson in Kiel – Inspiration in Sachen Zero Waste Lifestyle

Von Linnea von Tiesenhausen | November 22, 2015

Kiel wird Zero Waste City!

Von Marie und Marc Delaperrière | September 22, 2018

Rückblick 2018

Von Johanne Lachmuth | Januar 17, 2019

Zero Waste erreicht die Ostsee!

Von Kathrin Lang | November 27, 2018

Sei Teil der Zero Waste Bewegung! Mach mit in unseren zahlreichen Projekten. Bring deine Ideen ein!

Zero Waste Kiel e.V. ist Teil des Zero Waste Europe Network

Zero Waste bedeutet: 

Das Erhalten aller Ressourcen durch eine verantwortungsvolle Produktion, einen ebensolchen Konsum, durch Wiederverwertung und Rückgewinnung von den Produkten, den Verpackungen und den Materialien, ohne diese zu verbrennen oder auf eine andere Art Schadstoffe freizusetzen, die die Umwelt (Land, Wasser, Luft) oder die menschliche Gesundheit gefährden.

(Nach der Definition der Zero Waste International Alliance, aktualisiert am 20. Dezember 2018)

Lifestyle

Im Privaten führt dieser Lebensstil zu Abfallreduzierung im Alltag durch verantwortungsbewussten Konsum.

Business

In Unternehmen, führt die Optimierung von Produktion und Prozessen hin zu Abfallvermeidung.

City

Kommunen und Städten verpflichten sich, die Abfallvermeidung nach einem konkreten Plan voranzutreiben