Zweiter Zero Waste Stammtisch

Auch der zweite Stammtisch fand mit 19 Interessierten statt. Neben einigen Vereinsmitgliedern und Gästen, die auch beim 1. Stammtisch dabei waren, kamen einige neue Interessierte, worüber wir uns sehr gefreut haben. Wir haben es sehr genossen, in einer Runde Gleichgesinnter über Themen zu sprechen, die in unserem Umfeld oft sonst nicht soviel Anklang finden. Neben viel Austausch haben wir auch sehr viel Tee getrunken. Man könnte auch sagen, wir haben ein kleines Teekränzchen abgehalten. Vielen Dank an das Freistil, das auf die Servietten bei den Getränken verzichtet hat!

In der Vorstellungsrunde haben wir auch dieses Mal Themen gesammelt, die uns gerade beschäftigen. Dazu gehörten unter anderem, wie schwierig es ist, im Urlaub auf Verpackung zu verzichten und welche Möglichkeiten es in Kiel gibt, verpackungsfrei einzukaufen.

Zusätzlich hat jeder seinen besten Tipps für Einsteiger erzählt. Hier sind sie:

  • Beutel für Obst und Gemüse anschaffen und im Supermarkt damit einkaufen
  • Immer eine wiederbenutzbare Wasserflasche dabeihaben
  • Brotbeutel für den Bäckereinkauf
  • Mutig sein und einfach die eigenen Gefäße zum Einkauf mitbringen und ungefragt hinstellen oder alternativ auch fragen, ob eine verpackungsfreie Alternative möglich ist
  • Einen Jutebeutel immer in Handtasche/Rucksack mitnehmen
  • Alte Gläser zum Wiederbefüllen/-nutzen aufbewahren
  • Einen richtig guten Coffee-to-go-Becher anschaffen (der wird in vielen Cafés auch wieder befüllt)
  • Auf dem Wochenmarkt einkaufen
  • Im Restaurant Strohhalm und Servietten abbestellen
  • Ein Teesieb/-ei statt Teebeutel
  • Einen Block aus einseitig beschriebenem Schmierpapier und Heftstreifen herstellen
  • Getrocknete Hülsenfrüchte vorkochen und einfrieren

Und zu guter Letzt:

  • Einfach mit einer Sache anfangen und sich Schritt für Schritt weiterentwickeln
  • Und sich mit Gleichgesinnten austauschen, also einfach zum nächsten Stammtisch kommen!