Meine Geschenkeverpackung 2018

Juhu, dies Jahr habe ich meine Geschenke ohne Geschenkpapier und Co verpackt. Stattdessen habe ich eine Lindt-Bonbonverpackung recycelt und mit Holzteilen von dem Rest eines Lichterbogens dekoriert, der mir zerbrochen ist (1). Eine Kiste, die beim Ausmisten leer geworden ist mit Packpapier verbunden, bekommen meine Schwester und mein Schwager (2). In einem kleinen Jutebeutel sind selbstgemachte Kerzen für eine Freundin, zusammengebunden mit einem Rest Band und dekoriert mit dem Glöckchen eines alten Osterhasen (3). Eine Papier- und eine Stofftüte mit Bändern umwickelt verpacken jeweils ein Buch (4) und die selbstgemachte Brühe versteckt sich hinter einem Stück eines alten Briefumschlags und einem Flyer (5). Wiederverwendete Geschenketüten habe ich auch benutzt, rosa passt jetzt vielleicht nicht so zu Weihnachten, aber Papa ist farbenblind (6). Eine alte Schmuckdose enthält Lippenbalsam (7). In einem Glas sind leckere Kekse (8) und im Packpapier in dem das Geschenk für meine kleine Schwester geliefert wurde, blieb das Geschenk und wurde mit Resten aus meiner fast unendlichen Bastelschublade verziert (9).